MANTREN

Kundalini Yoga Mantren

Die Kraft des Mantras ist erstaunlich. Ein zentraler Aspekt des Kundalini Yoga, wie er von Yogi Bhajan gelehrt wurde, ist die bewusste Anwendung alter Mantren und moderner positiver Affirmationen.

Unter nachfolgendem Link könnt ihr einen Blog-Beitrag dazu von mir lesen: „Warum singen beim Yoga?“

Mantren sind in der Regel in Gurmukhi , einer heiligen indischen Sprache und gelegentlich in Englisch. Diese Mantren enthalten die Schwingungen des Friedens, des Wohlstands, der Verbindung und vieler anderer Eigenschaften und werden unter ihrer Wirkung verstanden, auch wenn die Bedeutung jedes Wortes nicht bekannt ist. Aussprache kommt mit Wiederholung und mit gutem Beispiel. Das Verständnis der Bedeutung der Wörter fügt dem Chanten (Singen) eine weitere Effektivität hinzu.

Nachfolgend einige Mantren, die im Kundalini Yoga verwendet werden. Es gibt jedoch noch viele mehr. 😉

Das Adi Mantra:

Ong Namo Guru Dev Namo

Ich verbeuge mich vor der schöpferischen Weisheit, ich verbeuge mich vor dem göttlichen Lehrer in mir.

Dieses Mantra wird verwendet, um den göttlichen Fluss und die Selbsterkenntnis in jedem von uns „einzustimmen“ und uns mit Yogi Bhajan und der goldenen Kette von Lehrern zu verbinden. Es ist wird dreimal zu Beginn jeder Kundalini Yoga Klasse gechantet (gesungen).

Unter folgendem Link könnt ihr Euch das Mantra anhören:
Ong Namo auf YouTube


Das Mangala-Charan-Mantra:

Ad Guray Nameh
Jugad Guray Nameh
Sat Guray Nameh
Siri Guru Devay Nameh

Ich verneige mich vor der Urweisheit. Ich verneige mich durch die Jahrhunderte der Weisheit. Ich verneige mich vor der wahren Weisheit. Ich beuge mich vor der großen, unsichtbaren Weisheit.

Dieses Mantra klärt die Zweifel und öffnet uns Führung und Schutz. Es wird zum Einstimmen nach dem Adi Mantra ebenfalls dreimal gechantet.

Unter folgendem Link könnt ihr Euch das Mantra anhören:
Ad Guray Nameh auf YouTube


SA RE SA SA

Sa Re Sa Sa
Sa Re Sa Sa
Sa Re Sa Sa Sa Rung

Har Re Har Har
Har Re Har Har
Har Re Har Har Rung

Diese unendliche Totalität ist überall da. Diese Kreativität Gottes ist überall da.
Sa ist das Unendliche, die Gesamtheit, Gott. Har ist die Kreativität der Erde. Es ist das dichte Element, die Kraft der Manifestation, das Greifbare, das Persönliche. Diese Klänge werden miteinander verwoben und dann durch den Klang von Rung oder totaler Totalität projiziert. Dies ist das Grundmantra aller Mantren.

Dieses Mantra nimmt die Negativität aus sich heraus und weckt die unendliche schöpferische Energie, um Hindernisse für das Erreichen eines höheren Bewusstseins zu beseitigen. Es gibt die Fähigkeit zur effektiven Kommunikation, so dass Worte Beherrschung und Wirkung enthalten. Dieses Mantra hilft, die Weisheit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu überwinden. Es bringt Frieden und Wohlstand.

Unter folgendem Link könnt ihr Euch das Mantra anhören:
Sa Re Sa Sa auf YouTube


Das Mul Mantra:

Ek Ong Kar
Sat Nam
Karta Purkh
Nirbhao, Nirvär
Akal Muret, Adschunie, Saibhang
Gur Prasaad

Dschap!

Aad Satsch
Dschugad Satsch
Häbbi Satsch
Nanak Hooßie Bie Satsch

Schöpfer und Schöpfung sind eins.
Wahrheit ist im Klang (Namen) des Seins (Gottes).
Das in allem wirkt.
Furchtlos, ohne Erinnerung
unsterblich, ungeboren, aus sich selbst erleuchtet.
Durch die Gnade des Gurus.

Wiederhole und meditiere!

Wahr im Anfang
Wahr durch alle Zeiten
Wahr sogar im Jetzt
Nanak sagt, die Wahrheit ist ewig.

Das Mul Mantra von Guru Nanak ist auch als Wurzelmantra bekannt und beschreibt Schritt für Schritt die Evolution des menschlichen Bewusstseins.
Durch das Chanten des Mul Mantras kannst du all deine 10 spirituellen Körper polieren und ins Gleichgewicht bringen.
Das Mul Mantra erinnert dich an die ursprüngliche Absicht deiner Seele und gibt dir einen Fokus inmitten der Ablenkungen der äußeren Welt.
Bringe das Eine in dir zum klingen, wieder und wieder, und fühle das wahre Wesen in deinem Herzen.
Das Kundalini Yoga Mantra kann dich die Tiefe und Dimension deiner Seele erfahren lassen.

Unter folgendem Link könnt ihr Euch das Mantra anhören:
Mul Mantra auf YouTube


Ajai Alai:

Ajai alai – abhai abai
Abuhu aju – annas akaas
Aganj abhanj – alakh abhakh
Akaal deyal – alekh abhekh

Annaam akaam – aggah adhaah
Anaathe pramaathe – ajoni amoni
Na raage na range – na rupe na rekhe
Akarmang abharmang – aganje alekhe

Unbesiegbar, Unzerstörbar – Angstfrei, Beständig
Formlos, Ungeboren – Unvergänglich
Ungebrochen, Undurchdringlich – ungesehen, unbeeinflusst
unsterblich, dankbar – unbeschreiblich, authentisch

namenlos, wunschlos – unergründlich, unbestechlich
unbeherrscht, Zerstörer – jenseits von Geburt, jenseits von Stille
jenseits von Liebe, jenseits Farbe – jenseits von Form
jenseits von Karma, jenseits von Zweifeln – unbezwingbar, unbeschreiblich

Ajai Alai ist ein Pauri aus dem Jaap Sahib, das die Seele und das Selbst erhebt. Das Chanten dieses Mantras gibt dir die Kraft, Depressionen und Ärger zu überwinden.

Wie Yogi Bhajan sagte: „Immer, wenn Du mentale Schwierigkeiten hast, oder auf die eine oder andere Art angegriffen wirst, chante diese Worte und jegliche gegen Dich gerichtete Widrigkeit wird sich vor Deinen Augen auflösen.“

Unter folgendem Link könnt ihr Euch das Mantra anhören:
Ajai Alai auf YouTube